Unternehmens­beratung Wißgott - Fachberatung für Pflegeeinrichtungen
Tel.: 05143 / 66 96 27
Fax.: 05143 / 6 69 08 34

Pflegeberater - zur Durchführung individueller Pflegeschulungen und Pflegekurse (§ 45 SGB XI)

Pflegeberater - zur Durchführung individueller Pflegeschulungen und Pflegekurse (§ 45 SGB XI)
Seminarart: Intensiv Inhousekurs
Dozent: Daniel Sroka (UW)
Zielgruppen: Inhaber, PDL, Existenzgründer, geeignete Pflegefachkräfte
 
Seminarbeschreibung:

Fast alle Pflegebedürftige werden im häuslichen Umfeld von ihren Angehörigen (mit)versorgt. Dies geht sowohl mit hohen Belastungen, als auch mit Überforderungen innerhalb der Pflege einher. Laienpflege heißt auch, dass zunächst in der Regel wenig oder kein Wissen über die Krankheiten und Einschränkungen, die die Pflegebedürftigkeit verursachten, vorhanden sind und dass Kenntnisse und Fertigkeiten für das praktische Pflegehandeln und über pflegeerleichternde Hilfsmittel fehlen.

Pflegende Angehörige benötigen daher professionelle Anleitung, Beratung und Unterstützung bei ihrer Aufgabe. Nach § 45 SGB XI können ambulante Dienste Pflegekurse, individuelle Schulungen in der eigenen Häuslichkeit oder, Beratungen im Rahmen der Überleitungspflege durchführen und mit den Pflegekassen abrechnen. Diese Weiterbildung qualifiziert examinierte Mitarbeiter, im Bereich der Rahmenverträge nach § 45 SGB XI Kurse für pflegende Angehörige und Individualberatung durchzuführen.

Mit dem PSG II werden Pflegeschulungen und Kurse für die Pflegekassen zur Pflicht!

   
Inhalte:

1.Tag:

  • Sozialrechtliche Grundlagen
  • Vertragliche Grundlagen
  • Pflegetheoretische Grundlagen der Beratung

2.Tag:

  • Pflegende Angehörige und pflegebedürftige Menschen, wer ist das eigentlich?
  • pflegende Angehörige sind keine homogene Gruppe

3.Tag:

  • Pflegeberatung
  • Beratungsschwerpunkte und Inhalte
  • Pflegekurse
  • Überleitung aus der stationären in die ambulante Pflege
  • Evaluation der dreitägigen Schulung durch die Kursteilnehmer und die Dozent/in
   
 Vorteile und Ziele:

Dieser dreitägige Kurs (insgesamt 24 Std.) soll die in der Pflegeberatung eingesetzten Pflegefachkräfte befähigen die erforderlichen Kenntnisse zu erlernen, die für individuelle Pflegeberatung / Pflegekurse und deren Vermarktung erforderlich sind. Der Kurs befasst sich sowohl mit den theoretischen Grundlagen als auch mit dem Praxistransfer.

Professionelle Schulung und Beratung führt zu einer stärkeren Kundenbindung und in der Folge zu einer Umsatzsteigerung durch die Erweiterung des Leistungsangebotes.

Ziele des ersten Seminartage:

Sie kennen die gesetzlichen und vertraglichen Grundlagen und wissen deren Inhalte sowohl in   der   Konzeption   eines   Kurses   als   auch   innerhalb   der   Beratung   und   Überleitung umzusetzen. Sie   kennen   darüber   hinaus   weitere   Verordnungen und   zusätzliche   Unterstützungs-, Entlastungs-und  Beratungsangebote  der  Pflegeversicherung  und  haben  sich  über  das regionale Hilfsangebot informiert. Pflegetheoretische Grundsätze in Bezug auf die Beratung sind Ihnen verständlich.

Ziele des zweiten Seminartages

Sie  wissen,  dass  pflegende  Angehörige  und  pflegebedürftige  Menschen  keine  homogenen Gruppen darstellen und dass deren „Adressatenperspektive“ sowohl bei der Beratung als auch bei der Schulung Beachtung finden muss. Sie  haben  sich  mit  den  Belastungen,  Belastungserleben  und  den  Bewältigungsstrategien auseinandergesetzt  und  können  den  daraus  resultierenden  Handlungs-,Unterstützungs-, und Entlastungsbedarf erkennen und Lösungsstrategien erarbeiten.

Sie  verfolgen  als  Pflegeberater  und  Kursleiter  folgende  Ziele:  Stärkung  der  Kompetenz  zur Bewältigung der häuslichen Pflegesituation, Gesunderhaltung des pflegenden Angehörigen, Erhalt der Pflegebereitschaft, Stärkung der Selbstverantwortung der Pflegeperson. Am zweiten Tag werden wir uns mit den gesetzlichen, vertraglichen und pflegetheoretischen Grundlagen der Beratung auseinandersetzen.

Ziele des dritten Seminartages

Sie  sollten  nach  dem  dritten  Tag  sowohl  eine  Beratung  als  auch  ein  Schulungskonzept planen,  durchführen  und  evaluieren  können.  Sie  kennen  alle  wichtigen  Elemente  der Überleitung von der stationären in die ambulante Pflege. Sie haben sich mit Ihrer Rolle als Pflegeberater auseinandergesetzt.

   
Preise: 1.595 Euro, je Tag, zzgl. Fahrkosten 0,59 Euro je Km sowie Übernachtungsspesen 

Die genannten Preise verstehen sich zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.
   
Dauer:

3 Tage (jeweils ca. 8 Stunden inkl. Pausen)

   
  Zur Buchung und Terminabsprache wenden Sie sich bitte direkt an uns unter Kontakt.